DIE LINKE in Rendsburg wählt neuen Ortsvorstand und gibt Ortsverband neuen Namen

Ortsvorstand DIE LINKE OV Region Rendsburg
Von links nach rechts: Maximilian Reimers, Mario Meß, Samuel Rothberger, Sebastian Heck

Auf Ihrer Ortsmitgliederversammlung am 03.04.2022 hat DIE LINKE in Rendsburg einen neuen Ortsvorstand gewählt. Bei der turnusmäßigen Wahl wurde Samuel Rothberger (46) im Amt des Ortssprechers bestätigt. Als Beisitzer wurden Mario Meß (28), Sebastian Heck (32) und Maximilian Reimers (22) gewählt. Das bisherige Vorstandsmitglied Hauke Schultz kandidierte nicht erneut für den Ortsvorstand. Samuel Rothberger und Mario Meß sind Mitglieder der Rendsburger Ratsversammlung. Maximilian Reimers ist Mitglied des Kreistags Rendsburg-Eckernförde und Direktkandidat für die Landtagswahl 2022 im Wahlkreis Rendsburg. Sebastian Heck ist als bürgerliches Mitglied im Regionalentwicklungsausschuss für die Kreistagsfraktion der LINKEN aktiv und Direktkandidat für die Landtagswahl 2022 im Wahlkreis Eckernförde.

„Ich freue mich, dass wir zwei neue Mitglieder für den Ortsvorstand gewinnen konnten. So gestärkt können wir einen aktiven Wahlkampf organisieren und mit Zuversicht auf die Kommunalwahl 2023 schauen. Im Landtag wird dringend eine Stimme für soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit benötigt. Und auch in Rendsburg wollen wir unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen“, so Samuel Rothberger, Sprecher der LINKEN in Rendsburg.

„Ich freue mich auf die Arbeit im Ortsvorstand zur Landtagswahl und Kommunalwahl. Ziel muss es sein, dass wir möglichst viele Menschen von unserer Politik überzeugen können.“, so Maximilian Reimers.

Neben der Organisation des Landtagswahlkampfes wurde auch eine Umbenennung des Ortsverbandes in „DIE LINKE. Ortsverband Region Rendsburg“ von den Mitgliedern beschlossen. Hierzu Mario Meß, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der Rendsburger Ratsversammlung: „Als Ortsverband sind wir nicht nur für die Stadt Rendsburg verantwortlich, sondern auch für die Umlandgemeinden. Mit der Umbenennung möchten wir die Mitglieder aus der Region um Rendsburg herum stärker einbeziehen und das Zugehörigkeitsgefühl zum Ortsverband steigern.“

Ähnliche Beiträge

Demonstration zur Erhaltung der imland Klinik: Die LINKE sagt nein zum Streichen an unserer Klinik

Am Freitag, den 12. Februar rufen die Angestellten der imland Klinik zusammen mit Sozialverbänden z … weiterlesen

DIE LINKE im Kreistag Rendsburg-Eckernförde fordert den Erhalt aller Arbeitsplätze, der Notaufnahme und der und Geburtenstation der imland Klinik

Die Linksfraktion im Kreistag will nach wie vor, dass alle Arbeitsplätze in der imland Klinik erhal … weiterlesen

Die Fraktion DIE LINKE im Kreistag ruft zur Teilnahme an der Kundgebung zum Erhalt beider Standorte der imland Klinik auf.

Am 1. September findet in Eckernförde beim Skatepark um 17 Uhr eine Demonstration zum Erhalt beider … weiterlesen