Aktuelle Nachrichten aus dem Kreisverband:

DIE LINKE. im Kreistag: „Die CDU will nicht, dass die Beschäftigten Planungssicherheit haben“

29. Oktober 2018

Im Regionalentwicklungsausschuss vom 24.10. des Kreises Rendsburg-Eckernförde wurde über die Zukunft des Busverkehrs im Landkreis gestritten. Neben Diskussionen über Werbeflächen auf den Bussen oder der Umweltverträglichkeit, beschloss der Ausschuss auch, dass die momentan Beschäftigten keine Planungssicherheit erhalten werden. Die Linksfraktion RD-Eck stellte den Antrag, dass alle Angestellten bei den nächsten Verkehrsunternehmen eine garantierte unbefristete Übernahme erhalten. Der Antrag wurde mit 6 Ja, 8 Nein und 3 Enthaltungen abgelehnt. DIE LINKE ist über diesen Ausgang sichtlich erzürnt. So meint das Ausschussmitglied Anissa Heinrichs: „Es ist erschreckend zu sehen, wie wenig Wert besonders die CDU auf Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer legt. ...

weiterlesen

DIE LINKE Rendsburg-Eckernförde wählt neuen Kreisvorstand

12. Oktober 2018

Auf Ihrer Kreismitgliederversammlung in Eckernförde hat der Kreisverband der LINKEN Rendsburg-Eckernförde einen neuen Kreisvorstand gewählt. Als Kreissprecherin wurde Anissa Heinrichs (39) und als Kreissprecher Dominik Strathmann (32) gewählt. Samuel Rothberger (42) wurde als Kreisschatzmeister im Amt bestätigt. Als BeisitzerInnen wurden Kathryn Letham (39), Megan-Julia Letham (16), Carla Wieczorek (18), Rainer Beuthel (67) und Leon Weber (19) gewählt. Dominik Strathmann und Rainer Beuthel gehörten bereits dem vorigen Kreisvorstand als Beisitzer an. „Mit dem neu gewählten Kreisvorstand sind wir gut aufgestellt. So gestärkt kann unser Kreisverband 2019 in einen erfolgreichen Europawahlkampf starten.“, so die neue gewählte Kreissprecherin Anissa Heinrichs. ...

weiterlesen

DIE LINKE in Rendsburg wählt neue Ortsprecherin

11. Oktober 2018

Auf Ihrer Ortsmitgliederversammlung hat DIE LINKE am Freitag, den 5. Oktober 2018 Kathryn Letham zur neuen Ortsprecherin gewählt. Die 39jährige Rendsburgerin bildet nun zusammen mit dem bisherigen Ortsprecher Samuel Rothberger die Doppelspitze des Ortsverbands. Außerdem wurden noch Megan-Julia Letham (16), Hendrik Nisius (28) und Leon Weber (19) als Beisitzer nachgewählt. Leon Weber ist Ratsherr für die LINKEN in Rendsburg und Fraktionsvorsitzender. „Ich freue mich sehr über das mir ausgesprochene Vertrauen bei meiner Wahl zur Ortssprecherin. Ich möchte die Menschen in Rendsburg einladen uns dabei zu unterstützen ein liebens- und lebenswertes wertes Rendsburg nicht nur zu träumen, sondern zu gestalten.“, so die neu gewählte Ortsprecherin Kathryn Lethan. ...

weiterlesen

„Schwarzer Tag für Akzeptanz und Respekt“: Bunte Allianz verhindert Zeichen gegen Diskriminierung in Rendsburg

28. September 2018

Gerade einmal ein halbes Jahr ist es her, dass Bürgermeister Pierre Gilgenast im Namen der Stadt Rendsburg die "Lübecker Erklärung für Akzeptanz und Respekt" unterschrieb. Die Rendsburger Ratsversammlung hatte diese Unterschrift bereits im März 2017 einstimmig beschlossen. Im Text der Lübecker Erklärung heißt es: "Die Freiheit der Einzelnen mit dem Recht auf sexuelle, geschlechtliche und geschlechtsidentitäre Selbstbestimmung darf in einer demokratischen Gesellschaft durch keinerlei Maßnahmen begrenzt und gefährdet werden. […] Die Unterzeichner_innen der Lübecker Erklärung verpflichten sich, jeglicher Form von Diskriminierung aufmerksam entgegenzutreten. ...

weiterlesen

Weitere Meldungen aus dem Kreis

 

Aktuelles aus dem Landesverband:

Herdenschutz statt Jagd auf Wölfe

6. November 2018

MdB Cornelia Möhring zu den Wolfs-Rissen in Schleswig-Holstein Herdenschutz statt Jagd auf Wölfe Berlin, 6. November 2018 In diesem Jahr hat es bereits 50 Angriffe von Wölfen auf Schafe in Schleswig-Holstein gegeben. Es ist absolut verständlich, dass Herdenbetreiber*innen mehr Schutz fordern. Die Aufnahme von Wölfen in die Jagdgesetze hilft den Schäfereien nicht. Nicht gegen den Wolf, sondern für die Schafe muss gehandelt werden. Deshalb bedarf es eines Rechtsanspruches auf angemessene finanzielle Unterstützung und Rechtsicherheit beim Herdenschutz sowie ein bundeseinheitliche Regelungen zum finanziellen Ausgleich von Schäden durch Wolfsübergriffe. ...

weiterlesen

Mehr Studienplätze statt absurder Männerquote

23. Oktober 2018

Bundestagsabgeordnete Cornelia Möhring und Lübecker Bürgerschaftsabgeordnete Katjana Zunft zur Forderung von Männerquoten im Medizinstudium Mehr Studienplätze statt absurder Männerquote Berlin/Lübeck, 22. Oktober 2018 Die Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Claudia Schmidtke (CDU) forderte am Wochenende eine Männerquote für Medizinstudierende, weil Ärztinnen oft nach der Geburt ihres Kinde die Praxis aufgeben würden, im Gegensatz zu Ärzten. Als absurden Vorschlag werten die Bundestagsabgeordnete Cornelia Möhring und Katjana Zunft diese Forderung. ...

weiterlesen

Weitere Meldungen aus dem Landesverband