Aktuelle Nachrichten aus dem Kreisverband:

Mithai

DIE LINKE sammelt auf dem Schiffbrückenplatz Unterschriften für eine Mitpreisbremse

6. April 2022

Am 8.4.2022 um 15 Uhr führt der Kreisverband der LINKEN eine Kundgebung dort. Dort werden Unterschriften für ein Volksbegehren zur Einführung einer Mitpreisbremse in Schleswig-Holstein durch. Auf dieser Veranstaltung wird ein aufblasbarer Hai gezeigt, der den sprichwörtlichen „Miethai“ symbolisieren wird. Auf der Veranstaltung wird auch die Spitzenkandidatin Susanne Spethmann anwesend sein. Der Kreisverband wird durch die beiden Dirkandidat*innen Anissa Heinrichs (Wahlkreis Rendsburg-Ost) und Sebastian Heck (Wahlkreis Eckernförde) vertreten; Beide sind auch die Sprecher*innen des Kreisverbandes. „Die Mieten in Schleswig-Holstein steigen unkontrolliert; das bringt viele Menschen völlig unverschuldet in Bedrängnis. ...

weiterlesen
Ortsvorstand DIE LINKE OV Region Rendsburg

DIE LINKE in Rendsburg wählt neuen Ortsvorstand und gibt Ortsverband neuen Namen

5. April 2022

Auf Ihrer Ortsmitgliederversammlung am 03.04.2022 hat DIE LINKE in Rendsburg einen neuen Ortsvorstand gewählt. Bei der turnusmäßigen Wahl wurde Samuel Rothberger (46) im Amt des Ortssprechers bestätigt. Als Beisitzer wurden Mario Meß (28), Sebastian Heck (32) und Maximilian Reimers (22) gewählt. Das bisherige Vorstandsmitglied Hauke Schultz kandidierte nicht erneut für den Ortsvorstand. Samuel Rothberger und Mario Meß sind Mitglieder der Rendsburger Ratsversammlung. Maximilian Reimers ist Mitglied des Kreistags Rendsburg-Eckernförde und Direktkandidat für die Landtagswahl 2022 im Wahlkreis Rendsburg. ...

weiterlesen
Quelle: Wikipedia: CC BY-SAimland Klinik

„Ein Bürgerbegehren hätte Erfolg!“ – LINKE weiter für Erhalt von Stationen und Arbeitsplätzen in der Imlandklinik

16. Februar 2022

Am Montag 14. Februar beschloss der Kreistag mit Mehrheit von 34 zu 24 das sogenannte Szenario 5 für die imland Klinik einzuleiten. Die Linksfraktion Rendsburg-Eckernförde stimmte dagegen und kritisiert den Vorgang deutlich. Anissa Heinrichs, LINKE Kreistagsabgeordnete erklärt: „Dieser Beschluss ist ein schlechtes Zeichen für unsere Region und uns Einwohner:innen. Obwohl große offene Sorgen und Fragen bei Beschäftigten wie Bevölkerung bestehen, soll jetzt bei unserer Klinik rigoros gestrichen werden. Statt sorgsam zu entscheiden, wurde hier ohne Not übers Knie gebrochen. ...

weiterlesen
Proteste zum Erhalt der imland Klinik in Eckernförde

Demonstration zur Erhaltung der imland Klinik: Die LINKE sagt nein zum Streichen an unserer Klinik

11. Februar 2022

Am Freitag, den 12. Februar rufen die Angestellten der imland Klinik zusammen mit Sozialverbänden zum Protest auf. Die Demonstration beginnt um 15 Uhr am Skatepark in Eckernförde. Forderungen sind der Erhalt von Arbeitsplätzen und der Grund- und Regelversorgung mit ihrer Geburtenstation. Die imland Klinik hatte aufgrund von Umsatzeinbußen während der Corona-Pandemie angekündigt, eine Vielzahl an Stellen zu streichen und ihren Standort in Eckernförde weitesgehend zu schließen. Nach Protest von Anwohnenden und dem Klinikpersonal konnten erste Zugeständnisse erreicht werden: Beide Standorte der Klinik Rendsburg-Eckernförde bleiben vorerst erhalten, dafür sollen aber über 100 Stellen sowie die Geburtenstation in Eckernförde wegfallen. ...

weiterlesen

Alle Meldungen aus dem Kreis

 

Aktuelles aus dem Landesverband:

Zur „konzertierten Aktion“ des Bundeskanzlers: „Übergewinnsteuer einführen, kleine und mittlere Einkommen entlasten!“

5. Juli 2022

Fritz Ewert, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE Schleswig-Holstein und Sprecher der LAG Betrieb und Gewerkschaft erklärt zur "konzertierten Aktion": „Die „konzertierte Aktion“, die Bundeskanzler Olaf Scholz zusammen mit den Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden ausgerufen hat, darf nicht zu einem Burgfrieden zulasten der arbeitenden Bevölkerung werden! Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) brachte jüngst soagr als Ausgleich für stark steigende Verbraucherpreise die Möglichkeit einer steuerfreien Einmalzahlung durch Arbeitgeber ins Spiel. Im Gegenzug sollten die Gewerkschaften bei anstehenden Tarifrunden auf einen Teil der Lohnsteigerungen verzichten. Der DBG sowie einzelne Mitgliedsgewerkschaften haben sich bereits deutlich dagegen positioniert. ...

weiterlesen

Koalitionsvertrag voller Widersprüche. Sozial-ökologische Wende nicht in Sicht!

23. Juni 2022

Susanne Spethmann und Oleg Gussew zum Koalitionsvertrag: „Der Koalitionsvertrag von CDU und Grünen steckt voller Widersprüche, die nicht auflösbar sind. Einerseits verspricht er, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, andererseits findet sich nicht einmal die Mietpreisbremse wieder. Einerseits soll Schleswig-Holstein bis 2040 klimaneutral werden, andererseits enthält der Koalitionsvertrag ein klares Bekenntnis zum Auto sowie zum Aus- und Neubau von A20, A21, A7 und B5 sowie zu einem LNG-Terminal in Brunsbüttel. Einerseits soll Bildungsgerechtigkeit herrschen,  andererseits das Schulsystem in Gymnasien und Gemeinschaftsschulen untergliedert bleiben. ...

weiterlesen

8-Punkte-Sofortprogramm veröffentlicht

27. April 2022

DIE LINKE Schleswig-Holstein hat heute ihr 8-Punkte-Sofortprogramm für die ersten hundert Tage im Landtag veröffentlicht.  Das Spitzenduo zur Landtagswahl, Susanne Spethmann und Johann Knigge-Blietschau, äußerte sich dazu, wie folgt: "Wir wollen in den ersten hundert Tagen im Landtag konkrete Dinge anpacken, die den Alltag vieler Menschen in Schleswig-Holstein besser machen würden. ...

weiterlesen


Alle Meldungen aus dem Landesverband