Aktuelle Nachrichten aus dem Kreisverband:

Die drei ersten Kandidaten für die Rendsburger Ratsversammlung

DIE LINKE tritt mit jungem Team zur Wahl für die Rendsburger Ratsversammlung an

8. Februar 2018

Am 2. Februar hat DIE LINKE ihre Kandidaten zur Wahl für die Rendsburger Ratsversammlung am 6. Mai 2018 aufgestellt. Mit einem jungen Spitzenteam, bestehend aus Leon Weber (18) und Mario Meß (24), hofft die Partei frischen Wind in die Kommunalpolitik bringen zu können. „Die Kommunikation zwischen Bürger und Politik muss gestärkt werden“, so Spitzenkandidat der Rendsburger LINKEN Leon Weber, „denn in einer Gemeinschaft hat jeder das Recht mitzureden. Wir alle wollen unsere Zukunft mitbestimmen, vor allem bei den Jugendlichen wird dieses Verlangen immer ausdrucksvoller.” Auch Mario Meß, Mitglied des Ortsvorstandes und folgend auf Listenplatz 2, ist dieser Meinung. „Ob jung oder alt, wir wollen eine attraktive Stadt, in der sich alle gleichermaßen wohlfühlen. ...

weiterlesen
Plakate werden vorgestellt

DIE LINKE in Rendsburg kämpft für ein „JA!“ für die „Neue Heimat“

30. Januar 2018

Am 11. Februar findet ein Bürgerentscheid in Rendsburg statt. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt dürfen darüber abstimmen, ob die Seniorenwohnanlage „Neue Heimat“ auch zukünftig ausschließlich in städtischer Hand bleibt. DIE LINKE in Rendsburg kämpft für ein klares „JA!“ für die „Neue Heimat“. „Wir wollen, dass die nun schon seit über hundert Jahren zu Rendsburg gehörte Einrichtung auch zukünftig ausschließlich in städtischer Hand verbleibt. Hier ist bei den Privatisierungen endlich ein Schlussstrich zu ziehen!“, so Maximilian Reimers, Spitzenkandidat der LINKEN bei der Kreistagswahl am 6. Mai und Mitglied im Ortsvorstand. Am 27. ...

weiterlesen
KandidatInnen der LINKEN zur Kommunalwahl 2018 in Eckernförde. Von links nach rechts sind: Paul Grimm, Michael Schories, Rainer Beuthel, Doris Rautenberg, Barbara Davy, Angelika Rau, Susanne Kral-Jancke.

Bereit für die Kommunalwahl in Eckernförde

25. Januar 2018

DIE LINKE Eckernförde tritt zur Kommunalwahl 2018 an, um auf der Basis zehnjähriger kommunalpolitischer Erfahrung in Ratsversammlung, Ausschüssen und Aufsichtsräten der stadteigenen Betriebe die zukünftige Entwicklung Eckernfördes mitzugestalten. „Wir finden uns nicht damit ab, dass in einer Stadt mit vermutlich etwa 200 Millionären die soziale Lage eines wachsenden Teils der Bevölkerung sich mehr und mehr verschlechtert, viele Menschen - jung und alt - mit großer Sorge in die Zukunft blicken. Dem bundesweiten Trend zur sozialen Spaltung und Verelendung eines wachsenden Teils der Bevölkerung wollen wir vor Ort entgegenwirken. Zugleich treten wir für eine lebens- und liebenswerte Stadt für alle Einwohnerinnen und Einwohner ein. ...

weiterlesen
Am 11. Februar: Ja zur

Pflege geht uns alle an!

22. Januar 2018

Gegen die Privatisierung der „Neuen Heimat“ In Rendsburg erhitzt momentan ein Thema die Gemüter: am 11.02.2018 wird im ersten Bürgerentscheid der Stadtgeschichte darüber abgestimmt, ob die Seniorenwohnanlage „Neue Heimat“ in öffentlicher Hand bleibt oder einen großen Schritt auf eine komplette Privatisierung zu geht. Die Einrichtung ist ein unter der Trägerschaft der Stadt Rendsburg geführter Eigenbetrieb mit insgesamt 95 Pflegeplätzen und fünf Plätzen für Kurzzeitpflege. Zu der Anlage gehören außerdem 108 betreute  Seniorenwohnungen. Aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten beschloss die Rendsburger Ratsversammlung am 12.10. ...

weiterlesen

Weitere Meldungen aus dem Kreis

 

Aktuelles aus dem Landesverband:

Klimaschutz statt Kopf in den Sand!

Klimaschutz statt Kopf in den Sand!

16. Februar 2018

Was sich auf den ersten Blick lächerlich liest – das Wasser wird jedes Jahr um zehn Millimeter höher gehen – ist auf den zweiten Blick eine schleichende Katastrophe. Im Jahr 2100, nur ein langes Menschenleben entfernt, werden die Pegel der Meere um 65 Zentimeter höher liegen als noch 2005. Bisher waren die Forscher von rund 30 Zentimeter ausgegangen. Und was macht Merkel? Sie steckt weiter den Kopf in den Sand! Meine Kolumne im ...

weiterlesen

GEWALT AN FRAUEN ENDLICH BEENDEN – ONE BILLION RISING 2018

GEWALT AN FRAUEN ENDLICH BEENDEN – ONE BILLION RISING 2018

14. Februar 2018

Weltweit ist jede 3. Frau von Gewalt betroffen. Das sind 1 Milliarde (one billion) Frauen; und diese erschreckende Zahl ist der Grund für den weltweiten Aktionstag ONE BILLION RISING. Überall auf der Welt erheben sich zum 14. Februar Frauen, Mädchen und auch Männer, um gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aufzustehen und für die Beendigung der Gewalt zu tanzen. ...

weiterlesen


Weitere Meldungen aus dem Landesverband