Im Kreistag

Unser Mandatsträger*innen

Anissa Heinrichs

Anissa Heinrichs

Anissa Heinrichs arbeitet im Regionalbüro »Nord« der Linksfraktion im Deutschen Bundestag.

Sie ist Abgeordnete im Kreistag und Mitglied im Hauptausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Bildung, im Regionalentwicklungsausschuss sowie im Umwelt- und Bauausschuss.

Darüber hinaus ist sie Kreissprecherin der Partei DIE LINKE im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

vCard
Maximilian Reimers

Maximilian Reimers

Maximilian Reimers studiert Politik- und Medienwissenschaften.

Er ist Abgeordneter im Kreistag und Mitglied im Umwelt- und Bauausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Hauptausschuss, im Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Bildung, im Regionalentwicklungsausschuss sowie im Sozial- und Gesundheitsausschuss.

Sebastian Heck

Sebastian Heck

Sebastian Heck ist IT-Sachbearbeiter und im öffentlichen Dienst angestellt.

Er ist bürgerliches Mitglied der Kreistagsfraktion und im Regionalentwicklungsausschuss.

Darüber hinaus ist er Kreissprecher der Partei DIE LINKE im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Weitere Informationen unter: https://sebastianheck.de/

vCard

Aktuelles aus dem Kreistag

Quelle: Wikipedia: CC BY-SAimland Klinik

Die Fraktion DIE LINKE im Kreistag ruft zur Teilnahme an der Kundgebung zum Erhalt beider Standorte der imland Klinik auf.

31. August 2021

Am 1. September findet in Eckernförde beim Skatepark um 17 Uhr eine Demonstration zum Erhalt beider Standorte der imland Klinik in Rendsburg und Eckernförde statt. Außerdem wird der Erhalt aller Arbeitsplätze, sowie den Erhalt eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung gefordert. Die Demonstration wird vom Marburger Bund, verdi, dem DGB Kiel Region und dem Eckernförder Ärzteverein organisiert. Im Anschluss an die Demonstration findet eine Kundgebung ab 18 Uhr an der Hafenspitze in Eckernförde statt. Hierzu Maximilian Reimers, Kreistagsabgeordneter und Kandidat für den Bundestag für DIE LINKE: „Es ist wunderbar, wenn sich Kolleg:innen zusammentun, um für ihre Rechte zu kämpfen. Nur so kann die Kaputtsparerei beendet werden, egal wo. ...

weiterlesen
Quelle: Wikipedia: CC BY-SAimland Klinik

Nach Klausurtagung der LINKEN im Kreistag bringt fünfte Option für die imland Klinik ins Spiel

30. Juli 2021

DIE LINKE im Kreistag möchte, dass alle imland-Arbeitsplätze zu gleichen Bedingungen erhalten bleiben. Klinikneubauten an beiden Standorten könnten die beste Lösung sein. Das will DIE LINKE jetzt nach ihrer Klausurtagung prüfen lassen. Damit ist sie die zweite Fraktion, die einen eigenen Vorschlag zur imland macht. Ute Dierks, ver.di Geschäftsführerin war zu Gast. Anissa Heinrichs, Kreistagsabgeordnete und Kreissprecherin der LINKEN begründet diesen Schritt: „Fakt ist, fällt in Eckernförde die Klinik weg, ist das schlecht für die Einwohner:innen der Region. Zwei Neubauten könnten das zukunftssicherste Konzept sein. In jedem Fall ist klar: Es darf keine Verschlechterung der Versorgungsqualität und Arbeitsbedingungen geben. ...

weiterlesen
Quelle: Wikipedia: CC BY-SAimland Klinik

DIE LINKE fordert: Keine Kürzungen bei der imland Klinik

6. Juli 2021

Infolge der Corona-Krise ist die imland Klinik mit den Standorten in Rendsburg und Eckernförde ist in finanzielle Schieflage geraten. Ein Grund hierfür ist, dass die Klinik Intensiv-Betten für Corona-Patienten bereithalten musste aber wegen der vergleichsweise niedrigen Inzidenzen im Kreisgebiet keine Zuschüsse aus Bundesmitteln hierfür erhalten hat. Um die Finanzierung der Klinik wieder auf eine stabile Grundlage zu stellen, wurde die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG beauftragt, ein Sanierungskonzept zu erarbeiten, welches inzwischen vorgelegt wurde. In Folge dieses Sanierungskonzeptes sind Kürzungen im Bereich der Versorgung zu erwarten. So könnte die Geburtenhilfe, die Frauenheilkunde und die Geriatrie am Standort Eckernförde geschlossen werden. ...

weiterlesen
Quelle: unsplash.com@cardmaprOnlineshopping

DIE LINKE für einen kreisweiten Onlineshop „Schon lange gehen Händler*innen auf dem Zahnfleisch.“

9. Februar 2021

Die Linksfraktion im Kreistag Rendsburg-Eckernförde beantragt im kommenden Regionalentwicklungsausschuss die Schaffung einer kreisweiten Onlineplattform für lokale Händler*innen. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises soll sich um die Ausarbeitung kümmern. Sebastian Heck, Kreissprecher der LINKEN und Mitglied im Regionalentwicklungsausschuss mahnt: „Es ist nicht vermittelbar, dass in Borgstedt ein Konzern, dessen Geschäftsmodell auf Ausbeutung und Steuerflucht basiert, die staatliche Infrastruktur nutzt und zum ,Krisengewinner‘ wird – während gleichzeitig lokale Traditionsläden ausbluten, welche Steuern zahlen und reguläre Arbeitsplätze schaffen. Der Handel geht auf dem Zahnfleisch. ...

weiterlesen

Alle Meldungen aus dem Kreistag