Stellungnahme der Partei DIE LINKE Eckernförde zu den Ergebnissen der Europawahl 2019

27. Mai 2019

DIE LINKE hat die absolute Zahl der bei den letzten drei Europawahlen in Eckernförde erhaltenen Stimmen kontinuierlich steigern können:

2009: 180 (3,5 %)
2014: 296 (4,4 %)
2019: 415 (3,9 %)

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen in unsere Politik.

Der prozentuale Rückgang stellt uns natürlich nicht zufrieden, wir hatten uns – vor dem Hintergrund einer steigenden Wahlbeteiligung – mehr erhofft. Als Ursache erscheint das sehr gute Ergebnis der GRÜNEN, auch hier vor Ort. In einer zugespitzten Situation gesellschaftlicher Debatten und Bewegungen („Fridays for Future“) haben vor allem die GRÜNEN profitiert. Es wird sich zeigen, ob sie den Erwartungen ihrer bedeutend erweiterten Wählerschaft entsprechen können.

Das Wahlergebnis vor Ort spiegelt weniger den Grad der Zufriedenheit mit dem kommunalpolitischen Handeln der verschiedenen Parteien wider, als eine gesamtgesellschaftliche Stimmungslage, die von der Unzufriedenheit mit der Politik der GroKo geprägt ist. Das Beispiel „Bremen“, aber auch manche Ergebnisse der diversen zugleich stattgefundenen Kommunalwahlen in anderen Bundesländern zeigt, dass DIE LINKE dort wo sie kompetent und konsequent Politik im Interesse ihrer Kernwählerschaft umsetzt, nicht an Bedeutung und Ausstrahlung verliert, sondern hinzugewinnen kann. Dies wird weiterhin Richtschnur unseres politischen Handelns sein.

Erschreckend sind bundesweit die Zuwächse der AfD, die zum Glück in Eckernförde noch nicht offen auftritt. Es ist eine zentrale Aufgabe aller demokratischen Parteien, einen weiteren Rechtsruck zu verhindern, bundesweit und vor Ort in Eckernförde.

Rainer Beuthel Barbara Davy
DIE LINKE DIE LINKE
Ortssprecher Fraktionsvorsitzende