„Und wieder verhindert die CDU Planungssicherheit!“ DIE LINKE. im Kreistag ist genervt

9. Dezember 2018
Autokraftbus
Bus am ZOB in Rendsburg

Rendsburg-Eckernförde. Am 05.12. sollte eigentlich im Regionalentwicklungsausschuss des Kreistages Rendsburg-Eckernförde über die Übernahmekriterien abgestimmt werden, die für die Beschäftigen der Busunternehmen bei der Neuausschreibung gelten sollen. Zu der Abstimmung der angesetzten Anträge kam es nicht, da die Kreistagsfraktion der CDU nicht über die Anträge beraten hatte.

Dazu sagt Anissa Heinrichs, Mitglied im Ausschuss für DIE LINKE: „Es kann doch wirklich nicht sein, dass wir eine Sitzung mit fast einem Monat Vorlauf ansetzen und die CDU ihre Position dazu nicht geklärt hat.“ Heinrichs zeigt sich misstrauisch über die Begründung, dass die Fraktion ihre Haltung zu den Übernahmerichtlinien für die Beschäftigten noch nicht besprochen habe. Es könne nicht sein, dass die Planungssicherheit der Busfahrerinnen und Busfahrer auf eine so lange Bank geschoben wird. Eigentlich solle eine Positionierung in diesem Fall eindeutig sein – sogar die Verkehrsunternehmen würden der Haltung zustimmen. Der Fraktionsvorsitzende Maximilian Reimers hofft auf eine Entscheidung am 12.12. im Regionalentwicklungsausschuss und mahnt: „Es ist unverantwortlich, dass durch die CDU wieder die Planungssicherheit für die Beschäftigen verhindert wird. Mir wäre das peinlich, hinter so einer Zeitschindung stehen zu müssen!“

Ähnliche Beiträge

DIE LINKE. im Kreistag: „Die CDU will nicht, dass die Beschäftigten Planungssicherheit haben“

Im Regionalentwicklungsausschuss vom 24.10. des Kreises Rendsburg-Eckernförde wurde über die Zukun … weiterlesen

Ausschreibung für den Überlandverkehr: „Während so einer erdrückenden Krise, dürfen nicht noch mehr Menschen ihre finanzielle Sicherheit verlieren“

Am 07.04. wurde bekannt, dass Autokraft die 280 Millionen Euro Ausschreibung für den Überlandverke … weiterlesen

Pläne der Landesregierung zum ÖPNV: Einige gute Ideen & große Lücken

Wer kein eigenes Auto hat (aus welchem Grund auch immer), hat gerade auf dem Land ein Problem: Zwar … weiterlesen