Klima steht vorne

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
für 2022 steht das Thema Klima ganz vorne auf der Agenda. Jeder ist davon betroffen und zugleich verantwortlich.
Das politische Klima hat Einfluss auf das Miteinander und den Frieden in unserem Land. Die Wahlen im Mai fordern uns auf, aktiv mitzugestalten, in unserer Kommune, der Landespolitik.
Es braucht ein gutes soziales Klima, damit Menschen unter würdigen Bedingungen leben können und Gleichberechtigung und Inklusion selbstverständlich werden. Dafür setzen wir uns ein und bitten um Solidarität mit jenen, die dieser bedürfen.
Eine angemessene Entlohnung und die Wertschätzung geleisteter Arbeit sorgen für ein gutes Betriebsklima. Das ist umso wichtiger, je höher die Anforderungen und Belastungen sind. Schauen wir
dabei nur auf das, was im Gesundheitswesen geleistet wird. Händeklatschen reicht da nicht.
Nur, wenn Wohnraum bezahlbar und das Einkommen auskommend ist, kann sich ein gutes familiäres Klima entwickeln. Wohnen ist ein Grundrecht und das fordern wir ein.
Viele Klimaziele erscheinen erst einmal unerreichbar, sind sie aber nicht. Vor dem Tun kommt das Wollen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch, wie wir diese Ziele gemeinsam erreichen können. Die Solidarität ist der Schlüssel für die Zukunft.

Wir wünschen Ihnen in jeder Hinsicht ein klimatisch gutes Jahr 2022.

Barbara Davy, Fraktionsvorsitzende Die Linke

Ähnliche Beiträge

DIE LINKE in Eckernförde stellt Antrag auf Mitgliedschaft der Stadt im Verein RAD.SH

Die Stadt Eckernförde hat sich im Radverkehrskonzept (2014) sowie im Rahmen des integrierten Klimas … weiterlesen

DIE LINKE im Kreistag Rendsburg-Eckernförde unterstützt auch weiterhin das Bürgerbegehren für einen vollständigen Erhalt des Klinikstandortes in Eckernförde

Am 14.02.2022 beschloss der Kreistag mit einer Stimmenmehrheit der Jamaika-Parteien das sogenannte S … weiterlesen

„Ein Bürgerbegehren hätte Erfolg!“ – LINKE weiter für Erhalt von Stationen und Arbeitsplätzen in der Imlandklinik

Am Montag 14. Februar beschloss der Kreistag mit Mehrheit von 34 zu 24 das sogenannte Szenario 5 fü … weiterlesen