Fraktion Die Linke weitgehend auf Kurs der Bürgerinitiative

5. September 2012

Eckernförde. Die Ratsfraktion Die Linke hat die Aktivität der Bürgerinitiative "Bauen in Eckernförde" begrüßt und deren an alle Ratsfraktionen versandten Fragenkatalog beantwortet. Die meisten Fragen seien dabei ganz im Sinne der Bürgerinitiative, die die Bauentwicklung in Eckernförde kritisch begleitet, beantwortet worden, teilte Linken-Fraktionschef Reiner Beuthel mit. Vier Fragen hätten eine Kommentierung erforderlich gemacht. "So halten wir nicht nur eine ‚verbindliche Anwendung der Gestaltungssatzung‘ für notwendig, sondern auch deren Überarbeitung. Ein ‚Stimmrecht‘ (im Sinne eines Vetorechts) für einen Gestaltungsbeirat halten wir für nicht praktikabel, wohl aber Rede- und Antragsrecht im Bauausschuss." Des weiteren befürworteten die Linken, dass aus Verkaufserlösen wie im Falle der Hafenspitze ein Anteil von zehn Prozent für soziale oder ökologische Projekte verwendet werden solle, was eine Mehrheit der anderen Fraktionen bisher aber ablehne.

Vollständiger Text in der Eckernförder Zeitung