Riesenhängematte für Eckernförder Mädchen

19. April 2011
Das Projekt "Wunschgarten für Mädchen in Eckernförde" geht einen Schritt voran: Mit einer 500-Euro-Spende kamen gestern der Eckernförder Ratsherr Rainer Beuthel, der Bundestagsabgeordnete Raju Sharma und Carlos Mejia Cortes vom Kreisvorstand der Partei "Die Linke" in den Garten des Mädchentreffs "Wilde! Via". Zum Hintergrund: Die Teilnehmerinnen des Mädchentreffs haben in einer Zukunftswerkstatt gemeinsam ihren Wunschgarten […]

Das Projekt "Wunschgarten für Mädchen in Eckernförde" geht einen Schritt voran: Mit einer 500-Euro-Spende kamen gestern der Eckernförder Ratsherr Rainer Beuthel, der Bundestagsabgeordnete Raju Sharma und Carlos Mejia Cortes vom Kreisvorstand der Partei "Die Linke" in den Garten des Mädchentreffs "Wilde! Via". Zum Hintergrund: Die Teilnehmerinnen des Mädchentreffs haben in einer Zukunftswerkstatt gemeinsam ihren Wunschgarten geplant. Der erste Kostenvoranschlag für die Umsetzung habe allerdings 45 000 Euro ergeben, berichtete Christiane Krack, Leiterin des Mädchentreffs. Deshalb haben Mädchen und Betreuerinnen die Ziele etwas niedriger gesteckt: Sie werden im noch brach liegenden Gartens viel selbst umgestalten – und außerdem Hilfe suchen. Mit Erfolg: Das gespendete Geld wird in eine Riesenhängematte und zwei Schaukelsessel investiert. Motivation für die Spender war laut Beuthel vor allem die Tatsache, dass die Stadt die Geldmittel um fünf Prozent gekürzt hat und im kommenden Jahr weiter kürzen will. Am Wochenende folgt ein weiterer Schritt zum Wunschgarten: Dann wird der "Rotaract Club" dabei helfen, den Garten gründlich zu entrümpeln.

Quelle:

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/eckernfoerder-zeitung/artikeldetails/browse/1/article/809/riesenhaengematte-fuer-eckernfoerder-maedchen.html