DIE LINKE in Rendsburg startet in den Kommunalwahlkampf

2. April 2018
Leon Weber und Mario Meß
Links Mario Meß , Rechts Leon Weber

Am 6. Mai 2018 ist Kommunalwahl in Schleswig-Holstein. Auch in der Stadt Rendsburg, wo DIE LINKE bereits seit 10 Jahren in der Ratsversammlung vertreten ist, tritt DIE LINKE wieder zur Wahl an. Am 31. März 2018 hat der Ortsverband mit einem Infostand auf dem Schiffbrückenplatz den Wahlkampf eröffnet. Trotz des noch immer winterlichen Wetters kamen viele interessierte Bürger an den Infostand, um sich über das Programm der LINKEN zu informieren.

„Die Leute waren gut gelaunt und kamen richtig auf uns zu. Von jung bis alt, von hier oder weiter weg – wirklich eine bunte, sympathische Mischung. Wir konnten vielen unsere Inhalte näherbringen, ein bisschen schnacken und hatten richtig Spaß dabei.“, so der Spitzenkandidat der LINKEN für die Ratsversammlung Leon Weber

Wichtige Programmschwerpunkte der LINKEN in Rendsburg sind die Neugründung einer Wohnungsbaugesellschaft, bessere finanzielle Ausstattung für die offen Jungendarbeit und eine Wiederbelebung der Rendsburger Innenstadt.

„Wir wollen vor allem mit sozialen Themen und mehr Lebensqualität für unsere Stadt punkten und werden ein engagierten und kreativen Wahlkampf führen, damit DIE LINKE nach der Wahl mit einer starken Fraktion in der Ratsversammlung vertreten sein wird “, so der Sprecher der LINKEN in Rendsburg Samuel Rothberger.

Zu den Infoständen an den Wochenenden bis zur Wahl hat DIE LINKE in Rendsburg weitere Aktivitäten wie Grillfeste in der Parksiedlung und der Grünen Mitte Mastbrook geplant. Auch die linksjugend [’solid] wird den Wahlkampf mit eigenen Aktionen wie zum Beispiel einen Grünfostand und  einem Poetry Slam unterstützen.