DIE LINKE Rendsburg-Eckernförde wählt neuen Kreisvorstand und beschäftigt sich mit der Flüchtlingsfrage

16. März 2015
DIE LINKE Rendsburg Eckernförde hat auf Ihrer Kreismitgliederversammlung am 14.03.2015 den Kreisvorstand neu gewählt. Die Doppelspitze aus Anissa Heinrichs (Kreissprecherin) und Rainer Beuthel (Kreissprecher) wurde im Amt bestätigt. Als Kreisschatzmeister wurde Samuel Rothberger ebenfalls im Amt bestätigt. Stefan Karstens und Karl-Heinz Strehlow komplettieren den Kreisvorstand als Beisitzer. Neu in den Kreisvorstand wurde Karl-Heinz Strehlow gewählt. […]

DIE LINKE Rendsburg Eckernförde hat auf Ihrer Kreismitgliederversammlung am 14.03.2015 den Kreisvorstand neu gewählt. Die Doppelspitze aus Anissa Heinrichs (Kreissprecherin) und Rainer Beuthel (Kreissprecher) wurde im Amt bestätigt. Als Kreisschatzmeister wurde Samuel Rothberger ebenfalls im Amt bestätigt. Stefan Karstens und Karl-Heinz Strehlow komplettieren den Kreisvorstand als Beisitzer. Neu in den Kreisvorstand wurde Karl-Heinz Strehlow gewählt. Stefan Karstens gehörte bereits dem vorhergehenden Kreisvorstand als Beisitzer an.  

„Ich bedanke mich bei den Mitgliedern für Ihr Vertrauen und freue mich auf zwei weitere Jahre guter Zusammenarbeit für eine soziale Politik im Kreis“, so die Kreissprecherin Anissa Heinrichs.

Neben  der Neuwahl des Vorstandes wurde unter dem Motto „Flüchtlinge Willkommen“ über die aktuelle Situation von Flüchtlingen im Kreisgebiet diskutiert. DIE LINKE setzt sich für eine Willkommenskultur im Interesse von Flüchtlingen ein und verurteilt alle Formen von Ausländerfeindlichkeit und Rassismus.

„Wichtig ist es, die Ursachen von Fluchten zu erkennen. Sie ergeben sich aus Kriegen, wirtschaftlichen Nöten und Umweltproblemen, für die auch Deutschland Verantwortung trägt“,  so  der Kreissprecher Rainer Beuthel.