Linke Zuversicht, erneut in den Landtag einzuziehen

12. Oktober 2011
Die Mitglieder der Partei "Die Linke" haben auf ihrer Kreismitgliederversammlung in Eckernförde neue Delegierte für den Landesparteitag gewählt. Auf ihm soll das aktuelle Landtagswahlprogramm mit den Schwerpunkten auf soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit bei den Bildungsmöglichkeiten verabschiedet werden. Anschließend beschäftigten sich die Delegierten mit der Organisation des Landtagswahlkampfes. Stefan Sommermeier, Mitglied des Kreisvorstandes, sagte: "Nach dieser […]

Die Mitglieder der Partei "Die Linke" haben auf ihrer Kreismitgliederversammlung in Eckernförde neue Delegierte für den Landesparteitag gewählt. Auf ihm soll das aktuelle Landtagswahlprogramm mit den Schwerpunkten auf soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit bei den Bildungsmöglichkeiten verabschiedet werden. Anschließend beschäftigten sich die Delegierten mit der Organisation des Landtagswahlkampfes. Stefan Sommermeier, Mitglied des Kreisvorstandes, sagte: "Nach dieser erfolgreichen Kreismitgliederversammlung bin ich zuversichtlich, dass die Linke erneut in den Landtag einziehen wird und sich dort auch zukünftig für mehr soziale Gerechtigkeit in Schleswig-Holstein und für ein Bildungssystem, welches allen Kindern unabhängig der sozialen Herkunft der Eltern die gleichen Chancen bietet, einsetzen wird".

Die Linke Rendsburg-Eckernförde plant in den Monaten bis zur Landtagswahl zahlreiche Veranstaltungen und Infostände. "Die Linke ist die einzige soziale Kraft im nördlichsten Bundesland", sagt Kreisvorstandsmitglied Samuel Rothberger. "Damit die soziale Gerechtigkeit weiterhin in unserem Landtag eine Stimme hat, muss die Linke dort auch zukünftig vertreten sein. Hierfür wird unser Kreisverband einen kämpferischen und erfolgreichen Wahlkampf führen."

Quelle:

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/eckernfoerder-zeitung/artikeldetails/browse/1/article/809/linke-zuversicht-erneut-in-den-landtag-einzuziehen.html