Tandem für DIE LINKE im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Landesliste Bundestagswahl 2021

Auf der Landesvertreterversammlung der Partei DIE LINKE am 09.05.2021 wurde mit Maximilian Reimers ein weiteres Mitglied des Kreisverbandes Rendsburg-Eckernförde ins Rennen um den Einzug in den Bundestag geschickt. Der Student, Kreistagsabgeordnete und »Fridays for Future«-Aktivist ist damit der jüngste Kandidat auf der 6köpfigen Landesliste. Bereits am 11.10.2020 hatte der Kreisverband auf der Wahlkreisvertreterversammlung den Unternehmer und Digitalisierungsexperten Hauke Schultz zum Direktkandidaten im Wahlkreis gekürt.

»Wir stehen vor einer entscheidenden Wahl: Entweder werden die Kommunen endgültig kaputtgespart oder wir erneuern Daseinsfürsorge und Infrastruktur klimagerecht«, so Reimers nach seiner Nominierung. »Wir stehen für einen sozial-ökologischen Aufbruch, der bis spätestens 2035 Klimaneutralität in Deutschland und dabei eine enorme Zahl guter und zukunftsfähiger Arbeitsplätze schafft!«

In der Pandemie hatten Bund und Länder Milliardenkredite aufgenommen, um vor allem große Konzerne direkt und mittelbar zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund mehren sich die Stimmen, mittelfristig harte Einschnitte bei öffentlichen Einrichtungen, dem Renten- oder dem Sozialsystem vorzunehmen. DIE LINKE wendet sich vehement gegen diese Umverteilung »von unten nach oben«.

»Wie es Brecht in der Moritat von Mackie Messer beschrieb: ›Und die einen sind im Dunkeln. Und die andern sind im Licht. Und man siehet die im Lichte. Die im Dunkeln sieht man nicht‹«, so Schultz. »Genau dagegen tritt DIE LINKE an. Wir sehen die im Dunkeln. Wir treten gegen Armut, Ausbeutung, Intoleranz und Krieg entschlossen entgegen und stehen an der Seite derjenigen, die dadurch bedroht sind.“

»DIE LINKE geht mit gleich zwei Kandidaten aus dem Kreisgebiet in den Wahlkampf, die ein sehr breites thematisches Spektrum abbilden können. Wir sind gut aufgestellt«, so Anissa Heinrichs, Kreissprecherin der Partei, abschließend.