DIE LINKE. im Kreis Rendsburg-Eckernförde wählt neuen Kreisvorstand

20. März 2011
Am Samstag 19. März 2011 wählte DIE LINKE Kreisverband Rendsburg-Eckernförde in Nortorf einen neuen Kreisvorstand. Die Neuwahl wurde erforderlich, da sich die bisherige Kreissprecherin Daniela Asmussen zukünftig verstärkt auf ihre Arbeit in der Linksfraktion im Kreistag konzentrieren möchte. „In den vergangen Monaten ist der Arbeitsaufwand in der Kreistagsfraktion stark angestiegen. Daher ist es mir zeitlich […]

Am Samstag 19. März 2011 wählte DIE LINKE Kreisverband Rendsburg-Eckernförde in Nortorf einen neuen Kreisvorstand. Die Neuwahl wurde erforderlich, da sich die bisherige Kreissprecherin Daniela Asmussen zukünftig verstärkt auf ihre Arbeit in der Linksfraktion im Kreistag konzentrieren möchte. „In den vergangen Monaten ist der Arbeitsaufwand in der Kreistagsfraktion stark angestiegen. Daher ist es mir zeitlich nicht mehr möglich, hier die doppelte Verantwortung zu tragen“, so die bisherige Kreissprecherin Daniela Asmussen.“

Als Kreissprecher gewählt wurde Horst Strutz. Als Schatzmeister wurde Samuel Rothberger im Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden Daniela Asmussen, Suzannah Yendell, Carlos Mejia Cortes und Stefan Sommermeier gewählt. Carlos Mejia Cortes und Stefan Sommermeier gehörten bereits dem vorherigen Kreisvorstand als Beisitzer an. Erfreulicherweise konnte der Frauenanteil im Kreisvorstand verdoppelt werden.

„Ich werde mit meinen langjährigen Erfahrungen DIE LINKE im Kreis Rendsburg-Eckernförde nach vorne bringen“, so der neue Kreissprecher Horst Strutz. „Mit diesem Team ist unser Kreisverband fit für die kommenden Wahlkämpfe.“, so Strutz weiter.

Neben den Wahlen befasste sich die Kreismitgliederversammlung auch mit aktuellen kommunalpolitischen Themen, wie die Schülerbeförderung, den nachhaltigen Folgen des Verkaufes des Kreisforstes und der Auswirkung des faulen Hartz-IV-Kompromisses auf die sozialen Bedingungen für betroffenen Menschen im Kreisgebiet.